01.10.2014

18. CDP startet am 10. 02. 2015

Der CORPORATE DESIGN PREIS zeichnet Corporate Designs, Redesigns und ein CD aktualisierende Elemente aus. Seit 18 Jahren vergibt die Jury jährlich diesen singulären Award an ein brillantes und herausragendes Designprojekt für Unternehmen, Institutionen, Behörden, Kommunen, Länder, Produkte und Dienstleistungen.

32 Punkte im Ranking!

Eine Auszeichnung beim CDP erhält 24 Punkte im Kreativ-Ranking.

AKTUELLES CD KREATIV-RANKING

Der COPRPORATE DESIGN PREIS geht mit Grand Prix - Punkten in die Wertung ein! Nutzen Sie die Reputation dieses Awards für Ihr Marketing und Ihre Öffentlichkeitsarbeit.
Der Kreativaward 2015 startet am 20. Februar.

Bewertungskriterien:

Bewertungskriterien des CORPORATE DESIGN PREIS:
Ein Grand Prix (Grand Award) zählt 8 Punkte. Die Auszeichnungen zählen wie Silber: 4 Punkte. Und diese Punkte werden mit dem Faktor 6 multipliziert und gehen so in das Ranking ein.

 

Kreative Spitzenleistungen beim CDP 2014

Q Kreativgesellschaft und Peter Schmidt Group sind die Hauptpreisträger des renommierten Awards – Erstmals auch Visual Identity als neue Wettbewerbskategorie.

 

Zum 17. Mal erwies sich der diesjährige CDP Corporate Design Preis als Leistungsbarometer r herausragende Arbeiten der Kreativbranche Europas. Mit der Ausschreibung prämierte die Jury aus Kreation und Marketing am 25. Juni 2014 erstmals auch Visual-Identity-Experimente. Die neue Award-Kategorie rdigt aktuelle Entwicklungen in Corporate Design und Branding, etwa Website-CD oder Editorial Branding.

 

Spitzenleistung im klassischen Corporate Design zeigt die Q Kreativgesellschaft mit ihrem Relaunch für die „Ensemble Musikfabrik“ (Köln). Die komplexe Umsetzung ist hauptpreiswürdig, befand das Expertengremium und verlieh den Corporate Design Preis 2014 an die Wiesbadener Agentur. Preisträger der neuen Kategorie „Visual Identity“ ist die Peter Schmidt Group für das Projekt „Linde Fascinating Gases“ der Linde AG (München). Die Hamburger Agentur räumte neben dem Award noch weitere vier von 21 Auszeichnungen ab. Zweifach wurde das Hamburger Studio EIGA-Design für die Projekte BVE Kids und adidas ausgezeichnet.

Die Nominees stehen fest

Die dritte Jurierungsrunde im FPC-Frankfurt.

Direkter Link zu den Nominierten 2014.

Die Präsenzjurierung findet am 25. Juni im Frankfurter PresseClub statt.
Das Expertengremium aus Designern, Marketeers, Medien und der Wissenschaft wird die online gefundene Longlist diskutieren und daraus die Nominees für den CORPORATE DESIGN PREIS 2014 herausfiltern. Diese Nominees werden am Dienstag, den 2. Juli auf dieser Seite veröffentlicht.
Die Preisträger 2014 werden am Mittwoch, den 3. Juli 2014 bekannt gegeben.

Zum 17ten Mal wurde der renommierte und allein auf Corporate Designs bzw. Visual Identity Projekte fokussierte Kreativ-Wettbewerb ausgeschrieben.


Neue Kategorien sind in 2014 hinzugekommen.
Um dem erweitertem Begriff des Corporate Designs Rechnung zu tragen, hat der Award-Beirat empfohlen jetzt auch z.B. Kampagnenbrandings, Markeninszenierungen, Website-CDs, Editorial Brandings und auch Corporate Identity bzw. Visual Identity Experimente zugelassen.

Dieser CORPORATE DESIGN Award zeichnet Erscheinungsbilder und Visual Identity Designs (neue oder überarbeitete) aus. Arbeiten aus ganz Europa können eingereicht werden.

Die Jury vergibt jährlich den Corporate Design Preis an ein brillantes und herausragendes Corporate Identity Projekt für Unternehmen, Institutionen oder Produkte.
Darüber hinaus kann die Jury für außergewöhnliche Launch oder Relaunch-CDs Auszeichnungen aussprechen und CD-Arbeiten für die Publikation nominieren.

Der Gewinner des CORPORATE DESIGN PREIS (vergleichbar mit Grand Prix oder Platin) erhält die von dem chinesischen Künstler Ren Rong gestaltete und signierten Trophäe. Die Metallskulptur wurde speziell für diesen Design-Award entworfen und in limitierter Auflage hergestellt.

 

Das Jahrbuch 2013

Das vom Verlag  seltmann+söhne Kunst- und Fotobuchverlag in Lüdenscheid produzierte CORPORATE DESIGN PREIS ANNUAL 2013 ist im Handel oder beim Verlag erhältlich.

Die Gestaltung lag wiederum in den Händen von TLD Tom Leifer Design, Hamburg.

Der CORPORATE DESIGN AWARD 2013 geht an KW43!

Die Spitze des Corporate Design

 

Der CDP 2013 hat seinen Gewinner: Die Agentur KW43 Branddesign (Düsseldorf)  hat mit dem von ihr betreuten Entwicklung des Corporate Design der TRO GMBH die Jury überzeugt und den Award. Die Trophäe in Form der vom chinesischen Künstler Ren Rong gestalteten Skulptur "Wind"  geht damit 2013 an die beim diesjährigen Wettbewerb um das beste Corporate Design und Branding  erfolgreichste Agentur.

KW43 konnte nämlich neben dem Award auch drei der insgesamt 16 Auszeichnungen auf ihrem Kreativ-Konto verbuchen. Ebenso wurde den Agenturen Interbrand (3) und Juno GmbH (2) mehrfach Auszeich­nungen zuerkannt.

Der Corporate Design Preis spiegelt als solitäre Auszeichnung die Spitzen­stellung des  CD-Konzepts von TRO, dem Düsseldorfer Music Service. Das TRO-Konzept musste sich zuvor mit den 46 weiteren Wettbewerbsbeiträgen messen lassen, die sich in diesem Jahr als Nominees und damit für die Schlussrunde qualifizieren konnten. Sie haben sich allesamt auch den Zugang zum Jahrbuch Corporate-Design gesichert, in dem neben den ausgezeichneten Projekten auch grundlegende Beiträge zum Stand und der aktuellen Entwicklung des Corporate-Designs veröffentlicht werden. Diese Liste, die nach Abschluss der Jurierung ab sofort auch im Internet zu finden ist (www.corporate-design-preis.de), präsentiert nachgewiesene CD-Excellence und liefert damit der Kommunikationspraxis Beispiele beispielhafter Lösungen von CD-Aufgaben.

 

Die Jury konnte feststellen, dass "immer mehr gutes und professionelles CD auch für mittelständische Unternehmen aus dem B-2-B Bereich entdeckt werden kann, einfache Guidelines zunehmend volumige CD-Manuale ablösen und die Auftritte zum Teil mutiger werden", kommentiert aus der Jury Till  Brauckmann (siegerbrauckmann, Halver). Und sein österreichischer Kollege Martin Dunkl (Dunkl Corporate Identity (Pernitz/Wien) ergänzt: "Der Trend geht doch wieder zum starken Logo, das aber in großer Varianz angewendet wird. Verstärkt werden sekundäre Stilelemente als identitätsstiftende Elemente eingesetzt".



Winning Projekt: Relaunch TRO

47 Arbeiten haben es auf die Shortlist 2013 geschafft

Großartige Ideen, herausragende Arbeiten, intelligente Konzepte.... Die Expertenjury war begeistert von der Mehrzahl der eingereichten Corporate Design Projekte.
Und Sie entschied in diesem Jahr bereits die für 2014 geplante neue Kategorie "Visual Identities" zu etablieren.

Die 30 nominierten Unternehmen: Abc&D, agentur mehrwert GmbH, Bel Epok GmbH, bemerkt gestaltung+kommunikation, Bruce B. GmbH, Büro für Linienführung GbR, büro rempen gmbh, Card eMotion, CLAUS KOCH, dan pearlman Markenarchitektur GmbH, GfG/Gruppe für Gestaltung, GRAMM Werbeagentur GmbH, hauser lacour kommunikationsgestaltung gmbh, Heine Warnecke Design GmbH, Interbrand, Jäger & Jäger, Jung von Matt / brand identity, JUNO GmbH & Co.KG, KMS TEAM GmbH, KOCHAN & PARTNER GmbH, KW43 BRANDDESIGN, labor b designbüro, MUTABOR Design GmbH, Process Brand Evolution, Scholz & Volkmer GmbH, Uder Corporation, Wirz Corporate AG, yellow design, Zeichen & Wunder GmbH, ZWO rundum kommunikation GmbH.

Die neue Kategorie VISUAL IDENTITIES:
Hier können Inszenierungen von Marken eingereicht werden:

Internetauftritte - Homepages - Cross-Media - Multimedia - Kampagnenidentitäten - Urban Design - Packaging - Signaletik - Informationsdesign - Editorial Design - Visuelle Autorschaft - Agenturprofile - Identity Experimente....

Präsenzjurysitzung in Frankfurt

Die Jurysitzung des 16. Internationalen Corporate Design Preis 2013 fand in Frankfurt am Main statt. Die Shortlist wird umgehend veröffentlicht.

Die Online-Jurierung ist abgeschlossen

Die Präsenzjurysitzung ist für den 9ten und 10ten Juli 2013 geplant.

Der zum 16ten Male ausgeschriebene CORPORATE DESIGN PREIS zeichnet auch in diesem Jahr wieder herausragende und zukunftsträchtige Design- und Branding-Konzeptionen aus ganz Europa aus. Die Experten-Jury vergibt den einzigartigen Design-Award jährlich an ein brillantes Corporate Design Projekt. Der Gewinner des CORPORATE DESIGN PREIS erhält den von dem chinesischen Künstler Ren Rong gestalteten und signierten Award "Wind". Außerdem spricht die Jury Auszeichnungen für außergewöhnliche CD-Launches oder Relaunches aus, die zusammen mit allen Nominees im CORPORATE DESIGN JAHRBUCH 2013 repräsentativ vorgestellt werden.




Jahrbücher 2012 erschienen: CORPORATE DESIGN und BERLINER TYPE

Mit den von Tom Leifer Design gestalteten Jahrbüchern zur Berliner Type und dem Corporate Design Preis 2012 schlagen die renommierten Awards ganz neue Seiten auf. Beide Jahrbücher präsentieren sich ab sofort im Paket, ergänzt durch das Magazin „Identity“, das in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift „Page“ entstand. „Identity“ widmet sich nicht direkt der Berliner Type oder dem Corporate Design Preis, sondern konzentriert sich auf Themenfelder und Trends, die für die Auftragskommunikation von zentraler Bedeutung sind. Das Thema Wandel durchzieht das gesamte Magazin mit Berichten über Unternehmen mit variablem Formenrepertoire, über generative Identitäts-Konzepte oder Eco-Business.

Ein tolles Bundle, das auf zeitgemäße Weise die prämierten Arbeiten der Awards dokumentiert und zugleich eine exklusive Analyse der wichtigsten Trends der Branche liefert. Gehört ins Buchregal!    Direkt bestellen.


Bundle Euro 49,00

Die Gewinner 2012

die W&V berichtet.

Corporate Design Preis 2012 vergeben

CD-Excellence: Bikini Berlin

 

Eschborn, 02.07.2012. Markenzeichen definiert, Elemente für eine urbane Identität entwickelt - Corporate Design-Preis 2012 gewonnen. Herausragendes und beispielhaftes Corporate Design fand in diesem Jahr die CDP-Jury bei dem Wettbewerbsbeitrag "Bikini Berlin", einem CD-Projekt von Bayerische Hausbau Immobilien GmbH & Co. KG. , das von der Gregor & Strozik Visual Identity GmbH (Bochum) betreut wird.

Dieser "Grand Prix des Corporate Design" wurde am 28. Juni 2012 in Frankfurt am Main bei der Jurierung durch 20 Experten aus Industrie und Identitätsmanagement, Agenturen und Designstudios zum 15. Mal vergeben. Von den rund 80 Longlist-Wettbewerbsbeiträgen, die letztendlich in die dritte Bewertungsrunde der Jurierung 2012 gelangt waren, wurden weiteren zehn Spitzenarbeiten eine "Auszeichnung " zuerkannt, einem Preis, der dem "Gold" bei vergleichbaren Wettbewerben entspricht.

Weitere 20 Projekte erhielten beim Wettbewerb der Besten als Nominee die nur auf diesem Weg zu erlangende Eintrittskarte für das Jahrbuch Corporate Design 2012. Das Annual wird wiederum von TELLUS PUBLISHING (Hamburg) betreut und im Herbst diesen Jahres als Statusbericht zur Entwicklung des Corporate Design im deutschsprachigen Raum erscheinen.

 

Der Junior Corporate Design Preis 2012 ging gleichfalls bei der Jurysitzung in Frankfurt am Main in seine Endbewertung. Dabei ließen Jenni Wuestling und ihr Projektpartner Angelo Stitz mit der an der FH Pforzheim verfassten Arbeit "Alter Schlachthof" alle Mitbewerber hinter sich. Sie gewannen den Junior-Award des CDP und damit den vom Veranstalter gestifteten Scheck über 1.000 €. Dieses Projekt zeichnet sich durch seine Komplexität aus, beweist die Kraft eines  korporativen Auftritts und greift zugleich Neues auf, heißt es in der Bewertung  durch die Jury. Auch in diesem Bereich des CDP-Wettbewerbs, der bewusst auf den Kreis der Semester- und Diplomarbeiten der Design-Studierenden abstellt, gab es gleichfalls Auszeichnungen (5) und zwei Nominees. Sie alle kommen mit ihren Arbeiten in das CDP-Jahrbuch und damit zu einer individuellen und dauerhaften Förderung durch Publizität.

Die Wettbewerbsrunde 2012 in diesem einzigartigen Spartenwettbewerb kommentiert Award-Organisator Odo-Ekke Bingel (AwardsUnlimited) dahin, dass offensichtlich zunehmend CD-Projekte realisiert werden, die sich auf einzelne Produkte/Marken oder Dienstleistungsangebote konzentrieren. "Die  Unternehmen haben entdeckt, dass die Definition ihres Universums nur der Anfang auf dem Weg zu einem identitätsbasierten Unternehmens- und Markterfolg ist - jetzt sei zudem die Tiefe der Identitätsbildung gefordert, um einerseits als Ganzes zu bestehen und zugleich die Erfolge auf den Märkten kommunikativ zu begleiten und zu sichern." Man bleibe dementsprechend mit dem Corporate-Design-Preis nicht bei der Konzipierung eines globalen Rahmens für die Unternehmensidentität stehen. Dieser weiterhin bestehende Kern des Wettbewerbs werde sich daher in einer Fortschrei­bung der Wettbewerbsbedingungen für diesen Award niederschlagen, die bereits im nächsten Jahr modifiziert sein werden.

Jury nominiert 39 Arbeiten.

Nach einem mehrstufigen Online-Jurierungsverfahren haben die Experten aus Industrie, Handel, Agenturen, Designbüros und Medien 39 CD-Projekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für den CORPORATE DESIGN PREIS 2012 nominiert. Der renommierte Award wrd in in diesem Jahr zum 15. Mal veranstaltet. Diese begehrte Auszeichnung kommt einem Grand Prix bei anderen Wettbewerben gleich, da sie nur für eine einzige Arbeit in dem entsprechenden Jahr verliehen wird.

Die Jurorinnen und Juroren bewerten dabei ausschließlich "klassische" Corporate Design Projekte für Unternehmen, Institutionen, Produkte oder Dienstleistungen. Corporate- und oder Branding-Kampagnen, Website-Designs, Editorial-Designs und Visual-Identity-Kampagnen hatten keine Chance in die Wertung zu kommen.


Der 16. Corporate Design Preis 2013 ist ausgeschrieben!

Designer, Agenturen, Designbüros, Auftraggeber und Institutionen aus ganz Europa (neu in 2013!) können sich mit Ihren Corporate-Design- und Brandingprojekten für den internationalen Corporate Design Preis bewerben.

Seit mehr als 15 Jahren vergibt eine hochkarätige Expertenjury den solitären Award (vergleichbar mit einem Grand Prix) für herausragendes Kommunikationsdesign.

Das Horizont-Ranking 2011.

Die Teilnahmegebühren betragen zwischen 250,00 und 384,00 Euro, je nach Einreichungstermin.

Alle Nominees werden im Award-Annual Jahrbuch veröffentlicht. Für diese Finalisten fallen dann Zusatzkosten von 1.100 Euro für die doppelseitige Publikation an.

 

Das Corporate Design Annual

Das Jahrbuch des CORPORATE DESIGN PREIS 2011. Bestellen direkt bei TELLUS BOOKS.

Zum Shop: tellus books

 

Kommentare zum Jahrbuch 2011:

Das Design-Tagebuch

Username
Passwort
  Neu registrieren
Passwort vergessen?

CDP-ANNUAL 2014

Im Jahrbuch 2014 werden die Projekte der Gewinner, der Ausgezeichneten und Nominees auf 248 Seiten vorgestellt. Zur Zeit ist das Annual im Druck.
Im November sollte es im Buchhandel erhältlich sein.

TERMINE 2015

CDP 2015:
Early-Bird am 28. Februar
Last Call am 28. März
Drifters am 18. April
                 

Jahrbuch BERLINER TYPE 2013

Jetzt im Buchhandel erhältlich.

English