Das Jahrbuch erscheint am 16.Dezember. Jetzt mit Subskriptionsrabatt bestellen.

Annual Corporate Design
Das aktuelle Jahrbuch des Corporate Design Preis 2020 mit ausführlichem Redaktionsteil "Perpektiven". Während und nach Corona.

Hardcover, fadengeheftet,
236 Seiten, 20 x 26 cm
O.E. Bingel (Herausgeber)

Tom Leifer (Art Director)
Sprache Deutsch

ISBN 978-3-96320-051-9
Verlag Henrich Editionen
Preis Euro 30,00

Subskriptionspreis: 20 Euro

Perspektiven der zeitgemäßen Markenführung aus der Sicht dieser Autoren:

Jürgen Adolph, KW43 Branddesign, Simon Betsch, KMS Team, Alexander Gialouris, Blackspace, Jens Grefen, Interbrand, Prof. Laurent Lacour, Hauser Lacour Kommunikationsgestaltung. 
Die Nominees des Corporate Design Preis 2020 als Inspiration und Maßstab für Auftraggeber, Auftragnehmer, Dozierende und Studierende. Das repräsentative Jahrbuch stellt den singulären Award-Winner des Jahres und die ausgezeichneten Arbeiten ausführlich vor. Es laudatieren Jürgen Adolph, Till Brauckmann, Uwe Broschk, Claudia Fischer-Appelt, Jens Grefen, Henning Horn, Brigida Kempf, Jamal Khan, Tom Leifer, Norbert Möller, Bettina Otto, Michael Rösch, Ludwig Schönefeld, Ansgar Seelen, Wolfgang Seidl, Frauke van Bevern und Prof. Dirk Wachowiak.

Die Ausschreibung 2021 startet am 15. Juni!

CDP-Award 2020 geht in die Schweiz: Wir gratulieren Psychiatrische Kliniken Basel und Scholtysik & Partner in Zürich

#Exzellence in Corporate Design:

Der solitär vergebene Corporate Design Preis geht in diesem Jahr in die Schweiz und zeichnet die CD-Arbeit von Scholtysik & Partner AG (Basel/Zürich) für die in Basel ansässige UPK (Universitäre Psychiatrische Kliniken) aus: Ein ebenso mutig entschiedenes wie konsequent ausgeführtes Redesign, das beispielhafte Qualitäten in allen Bewertungsbereichen aufweist. Als sichtbares Zeichen erhält der Gewinner dieses Wettbewerbs die vom chinesisch-deutschen Künstler Ren Ron gestaltete und signierte Skulptur „Wind“.

 

Der Junior-CDP und der hierfür ausgelobte Geldpreis von 1.000 € geht in diesem Jahr an Nils Stigler (FH Aachen) für sein Konzept Levity Space, einem Startup von Absolventen der Fachhochschule Aachen.

 

Die Jury fand aber auch weitere elf einer Auszeichnung würdige Projekte unter den 31 Finalisten dieses ausschließlich auf das Corporate Design ausgerichteten Wettbewerbs.

 

Scholtysik & Partner, erhalten neben ihrem Award eine solche Auszeichnung (gleichfalls im Bereich Redesign) für das Konzept „Berner Generationenhaus“. Gleiche Qualitäten wurden von der Jury der Firma Alu Küche/Katrin Fabritius und oppa franz brand design/Michael Menge, Duisburg attestiert. Das Design Studio entwickelte auch das nunmehr ausgezeichnete Konzept für die ortsansässige Menge GmbH, Bestattungsunternehmen seit 1931.

 

Erfolgreich war auch die Bewerbung der Projektentwickler von Groß & Partner GmbH Frankfurt und ihr Projekt FOUR FRANKFURT. Für das von hauser lacour kommunikations-gestaltung GmbH (Frankfurt) entwickelte Corporate Design gab es von der Jury gleichfalls eine Auszeichnung. Die Kölner Filmagentur „VERGISSMEINNICHT“ hat die thjnk Düsseldorf GmbH mit der Erarbeitung und Umsetzung ihres Corporate Design beauftragt und diese Aufgabe so exzellent gelöst, sodass die Jury hierfür die Auszeichnung vergab. Dürr Systems (Bietigheim-Bissingen) und die design hoch drei GmbH & Co. KG (Stuttgart) hatten gleichfalls mit dem jetzt beim CDP ausgezeichneten CD-Konzept Erfolg und die Jury von der Qualität ihrer Arbeit überzeugt.

 

In die Schweiz geht eine weitere Auszeichnung: Die Chair Airlines AG mit Sitz in Glattbrugg und die Branders Group AG (Zürich) legten der Jury ihr mustergültiges Corporate Design vor und wurden dafür mit einer Auszeichnung belohnt. Auch die jäger & jäger GbR (Überlingen) hat nach Ansicht der Jury auszeichnungswürdig die Aufgabe gelöst, die ihr von der QIVIVE Rechtsanwalts GmbH (Köln/Lyon) übertragen worden war.

 

Neben den komplexen Anwendungen haben auch hervorragende Leistungen in Spezialbereichen ihren Platz und die Aussicht auf eine Auszeichnung beim Corporate Design Preis. So z. B. in den Feldern Packaging und Logotype Design, Corporate Books, Zeichensysteme oder Staging, der Inszenierung von Markenräumen. Hier konnten Crolla Lowis & Partner (Designer in Aachen) mit dem von ihnen entwickelten Logo für die Hahn Helten Architekten (Aachen) eine der begehrten Auszeichnungen gewinnen. Zwei weitere Konzepte, die sich im Wettbewerb im Segment Packaging Design der Jury vorstellten, konnten Auszeichnungen für sich verbuchen: Heine Warnecke Design GmbH (Hannover)/Pure Tea GbR, Lüneburg sowie die Ruska, Martin, Associates GmbH (Berlin)/Ausstattung der Weinserie „Markgraf von Baden“ der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien, Freyburg/Unstrut.

 

„Das Gesamtniveau der zum diesjährigen Leistungsvergleich eingereichten Projekte war überraschend gut“, kommentierte Wolfgang Seidl (SeidlDesign Stuttgart) eingangs der Jurysitzung am 17. Juni 2020. Damit kontrastierte das Eingangsstatement von Jürgen Adolph (KW43 Branddesign), der die Awardaussichten eher als überschaubar beurteilte. Seidl sollte recht behalten, denn das Ergebnis dieser 28. Ausschreibung des Awards kann sich nicht nur sehen lassen, sondern zeigt damit ein breites Spektrum beispielhafter Arbeiten des Corporate Design. Sie halten auch dem internationalen Vergleich stand und haben nachgewiesen, wie auch in einer Zeit der gesell¬schaftlichen Umbrüche aus dem professionellen Zusammenspiel von Auftragsgebern und Agenturen ausgezeichnete Arbeiten entstehen.

 

„Dieser Wettbewerb und die Ergebnisse zeigen erneut“, so Organisator, Odo-Ekke Bingel (AwardsUnlimited Eschborn), „in welchem Maße heute Corporate Design in der Lage ist, dauerhafte Werte für Unternehmen und Institutionen, Produkte und Dienstleistungen zu schaffen und dauerhaft zu sichern“.

 

In beiden über das Award-Tool AVENTESSE durchgeführten Bewertungsrunden hatte die Jury zunächst ihre Longlist und Shortlist definiert. Die nachfolgend abschließende Beurteilung von 31 Finalisten, die Findung des solitären Award Gewinners 2020 und die Zuerkennung weiterer Auszeichnungen erfolgte in diesem Jahr erstmalig im Rahmen einer virtuellen Jurysitzung. Auch dieses Jurierungsformat erwies sich als bestens tauglich für die streitige Auseinandersetzung um Konzeptqualität, Innovations- und Gestaltungshöhe und die professionelle Umsetzung.

 

Die Zusammensetzung der CDP-Jury setzt gemäß den Bewertungsstandards dieses Awards auf die Mischung von Marken- und Designfachleuten von der Seite der Auftraggeber wie auch der Dienstleister. Sie sichert dem Award und bei der Bewertung das umfassende Spektrum unterschiedlicher Kompetenzen und beruflicher Erfahrungen. Damit ist auch in bewährter Weise Perspektivvielfalt in der Juryarbeit gewährleistet. Zudem wird mit diesem Jurierungsprinzip ausgeschlossen, dass die Beurteilung einer so komplexen Aufgabe, wie dem Corporate Design lediglich unter einem ästhetischen Blickwinkel erfolgt. 

 

„Die Kommentare und Anmerkungen der Jury“, verspricht Award-Veranstalter Bingel, „werden wir den Einsendern in Kürze an die Hand geben. Sie erhalten die dann redigierte kritische Würdigung und Beurteilung ihrer Arbeit durch die Jury gewissermaßen als Bonus für ihre Teilnahme am Wett¬bewerb der Besten“.

 

Alle Nominees dürfen ab sofort das Award-Siegel als Auszeichnung für herausragende CD-Arbeiten 2020 nutzen. Ebenfalls ist die Aufnahme und dauerhafte Veröffentlichung im repräsentativen Corporate Design Jahrbuch gesichert. Die nunmehr berechtigten Teilnehmer erhalten demnächst die Einladung, ihre jeweiligen Wettbewerbsbeiträge im redaktionell ergänzten Buch vorzustellen.

 

Einreichungen für die nächstjährige Ausschreibung des Corporate Design Preis sind über die bisher bestehenden Kategorien hinaus und die im Jahr 2020 eingeführten Corporate Books dann auch im Bereich Corporate Sound möglich. Termin:  26. Februar 2021 (mit Early-Bird-Nachlass), Nachzügler haben dann noch eine Frist bis zum 9. März, bzw. einen letzte Teilnahmechance bei Einreichung bis zum 20. April, dann allerdings mit einem Aufschlag auf die Teilnahmegebühr (online-Einreichung bis jeweils 24.00 Uhr). Weiterführende Informationen zum Wettbewerb und dem Einreichungsprozedere gibt es unter hier. 

Bei der gestrigen Jurysitzung haben es 28 Kandidaten für den CORPORATE DESIGN PREIS 2020 auf die Nominierten-Liste geschafft. In einer Videokonferenz haben die 16 Jurorinnen und Juroren diskussionsfreudig und mit der jahrelang gepflegten Perspektivenvielfalt die Longlist der CD-Einreichungen nochmals unter die Lupe der Exzellenz genommen.

Alle Nominees haben jetzt den exklusiven Zugang zum repräsentativen Jahrbuch des CORPORATE DESIGN PREIS. 

Die TERMINE 2021

Heute schon können wir Euch die Ausschreibungstermine für 2021 mitteilen. Late Birds können noch am 20. April 2021 online einreichen.

Bild des Jahrbuch-Konvoluts Corporporate Design Preis Jahrbuch plus Berliner Type Jahrbuch im Schuber

Die repräsentativen Jahrbücher sind inspirierende Guidelines für Designer, Agenturen, Dozierende und Studierende, für Auftraggeber und Auftragnehmer.Sie zeigen das Beste. Strategische und grafische Exzellenz. Beide Awards wollen das Mittelmaß bezwingen, die Kreativität fördern und neue Maßstäbe setzen. Auf 488 Seiten werden 73 Arbeiten ausführlich vorgestellt.

Der COPRPORATE DESIGN PREIS wurde zum 27. Mal jährlich als solitärer Grand Prix an eine brilliante CD/CI-Arbeit verliehen.

Der BERLINER TYPE AWARD besteht seit 51 Jahren und prämiert die besten Druckwerke aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Herausgeber: AwardsUnlimited, Odo Bingel -Gestaltung: Tom Leifer Design, Hamburg

Der Corporate Design Preis 2019 (GrandPrix) prämiert den MLL Relaunch vom KMS Team

 

Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die Diagnose Blutkrebs.

Dem setzt das MLL Münchner Leukämielabor den Claim »See behind. Go beyond« entgegen.

Mit Mut, Wissen und Verantwortung verfolgt das MLL sein Ziel: die bestmögliche Leukämiediagnostik.

Der Relaunch trägt dieses Selbstverständnis nach außen: Die Visualisierung der Idee, Informationen aus Blut zu lesen. Als Sinnbild für die Arbeit des MLL werden Blutzellen zum Key Visual. Und leisten noch viel mehr: Sie konstituieren eine visuelle Sprache und transportieren den Innovationsgeist des Unternehmens.

Die Jury nominiert 48 Arbeiten beim 27. CORPORATE DESIGN PREIS 2019

Das 18-köpfige Expertenteam hat in der Präsenz-Jurysitzung die 48 stärksten Arbeiten für den Corporate Design Preis 2019 nominiert.
Zwei Online-Jurierungsrunden waren vorausgegangen in denen Longlist und Shortlist-Kandidaten gefunden wurden. 

Das CORPORATE DESIGN ANNUAL 2018

Auf 288 Seiten: Archiv, Massstab und Leitbild für Studierende, Designer, Dozierende und Agenturen für Design-Excellenz. Eine inspirierende Guideline für die Vergabe von Aufträgen und eine wegweisende Kulturgeschichte des Corporate Designs.

 

Hier geht`s zum Shop! 
Seltmann + Söhne, Berlin.
Euro 29,80.
Herausgeber Odo-Ekke Bingel  I  Art-Direction Tom Leifer Design  I  Format 20 × 26 cm
Hardcover, fadengeheftet
Sprache Deutsch I  ISBN978-3-946688-56-3  

Der "Grand Prix 2018" geht an Grey Germany / KW43 Branddesign

Die 16-köpfige internationale Jury vergibt 2018 den singulären Award an Grey Germany/KW43 für das CD-Projekt "Blinde sehen mehr" für discovering hands gUG in der Kategorie Corporate Redesign.

Jubiläums-Jahrbuch 2017 im Buchhandel.

  In diesem Jahr hat der Verlag Seltmann+Söhne das Annual verlegt. Die Gestaltung dieser repräsentativen Dokumentation der Corporate Design Excellenz aus Deutschland, Österreich und der Schweiz lag wiederum bei TLD Tom Leifer Design, Hamburg. 

  In dieser 280-seitigen Jubiläumsausgabe werden die ausgezeichneten und beispielhaften CD- und Branding-Projekte des Jahres 2016/2017 vorgestellt. 
Zu den Herausforderungen der Corporate Design Strategien in den nächsten Jahren haben wir herausragende Persönlichkeiten der Kreativ-Branche um Stellungnahmen gebeten. 

CORPORATE DESIGN PREIS 2017: Hardcover, fadengeheftet, 280 Seiten, 200 x 260 cm. O.E. Bingel (Herausgeber), TLD Tom Leifer (Art Director), Printed in Germany, ISBN 978-3-94668-830-3, Verlag Seltmann+Söhne, Berlin, Euro 29,80.

Auch 2018 PUNKTE FÜR DAS RANKING HOLEN

Bewerben Sie sich um Top-Platzierungen im Kreativranking

Mit dem Corporate Design Preis holen Sie sich 48 Punkte!
Der Bewertungsfaktor ist 6 und die Bewertungs-Punktzahl ist 8 Punkte (Grand Prix).
Mit der Auszeichnung sind 36 Punkte
für das Kreativ-Ranking verbunden.

(HORIZONT 33/2016 vom 18. August)

Das Jahrbuch 2016 - jetzt im Buchhandel

Auf 278 Seiten werden die Preisträger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz repräsentativ vorgestellt. Eine wiederum exzellente Produktion von optimal media, Röbel und eine herausragende Gestaltung von Tom Leifer Design, Hamburg.

ISBN: 978-3-8419-0511-6

Die Nominees 2016 stehen fest!

Die 3. Runde der Bewertungen der Designarbeiten 2016 hat heute in Frankfurt stattgefunden.Das jurierende Expertengremium hat entschieden.

Die nominierten CD-Projekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen fest und werden hier veröffentlicht. Alle Nominees 2016 werden im Jahrbuch des CORPORATE DESIGN PREIS 2016 veröffentlicht. Das Jahrbuch wird wiederum vom Tom Leifer Design Team (TLD) gestaltet. 

 

Bis 1. April verlängert!!!

Bis zum 1. April um 24:00 Uhr die aktuellsten Design-Projekte online für den CD-Award 2016 bewerben.

Die diesjährige Ausschreibung zum internationalen CORPORATE DESIGN PREIS läuft zur Zeit. Designbüros, Agenturen, Unternehmen, Institutionen, Designer aus Österreich, der Schweiz und Deutschland sind eingeladen ihre CD-Projekte einem Benchmark zu unterziehen. Dieser renommierte Kreativ-Award wird heuer zum 19. Male ausgeschrieben. Der solitäre Preis geht an das beste CD des Jahres 2016.

Neu in diesem Jahr: Drucksachen, die im Rahmen des eingereichten Projektes entstanden sind gleichzeitig an der BERLINER TYPE (kostenlos) teilnehmen können. Einfach die CDP-ID-Nummer auf der Druckschrift vermerken und absenden an TYPE/AwardsUnlimited, Im Tokayer 15, 65760 Eschborn.

NEU: Alle CDP-Einreicher nehmen kostenlos mit einer Druckschrift, die im Rahmen des Design-Launches oder Relaunches entstanden ist, an der BERLINER TYPE teil!

Jahrbuch "Corporate Design 2015" jetzt im Handel

Bestellen bei AMAZON: Hier

Die Gestaltung des Annuals hat wiederum Tom Leifer Design, Hamburg übernommen. Hergestellt wird diese repräsentative Dokumentation von OPTIMAL MEDIA. Bei EDEL BOOKS können Sie das Jahrbuch Ende des Jahres beziehen.

Die Preisträger des 18ten internationalen Corporate Design Preis werden auf bis zu 10 Seiten vorgestellt.

Im Rahmen der Rubrik "Agentur-Finder" können Interessierte für 2016 jetzt schon zusätzlich Unternehmensporträts buchen. Kontakt.

Die Online-Ausschreibung 2016 startet am 11. Januar 2016

Die Online-Einreichungs Termine für den 19. Internationalen CORPORATE DESIGN PREIS 2016 sind:
Early-Bird: 12. Februar 2016

Last Call:   26. Februar 2016
Drifters:     18. März 2016
Die Präsenzjurysitzung findet Anfang Mai und die Publikation der Nominees und Winner erfolgt Mitte Mai.

Montblanc sichert sich den Award


Der CORPORATE DESIGN PREIS 2015 geht an Montblanc und ihre Partner bei GREY Germany/KW43 Branddesign für die Entwicklung der Corporate Type des Markenartiklers. Die CDP-Jury bestätigte damit, dass es in hervorragender Weise gelungen ist, die Markentypik des weltweit bekannten Markenzeichens in das Schriftbild des traditionsreichen Unternehmens zu übersetzen. Mit dieser Corporate Type werde der hohe Anspruch von Montblanc auf eine Spitzenstellung in den Produkten sichtbar und wirke auf den gesamten Auftritt des Unternehmens ebenso wie er die Stilsicherheit der Luxusmarke widerspiegele.

Höchste Ansprüche erfüllen nach Auffassung der CDP-Jury auch zehn weitere Wettbewerbsbeiträge, die in diesem Ausschreibungsjahr neben dem solitär vergebenen CDP-Award mit einer Auszeichnung bedacht wurden.

Die Nominees zum Corporate Design Preis 2015 stehen fest.

Die nominierten Arbeiten werden demnächst hier veröffentlich.
Bitte noch etwas Geduld.
Die Jury: Till Brauckmann, SiegerBrauckmann, Halver, Uwe Broschk, büro bockenheim, Frankfurt, Mag. Martin Dunkl, Dunkl Corporate Identity, Wien, Urs Fanger, Kunst und Design, Küsnacht, Claudia Fischer-Appelt, Karl Anders, Hamburg, Uwe Hellmann, Commerzbank AG, Frankfurt, Henning Horn, Faber-Castell AG, Stein, Boris Kochan, Kochan und Partner, München, Tom Leifer, Tom Leifer Design, Hamburg, Norbert Möller, Peter Schmidt Group, Hamburg, Prof. Jochen Rädeker, Strichpunkt GmbH, Stuttgart, Michael Rösch, WirDesign Communications AG, Berlin/Braunschweig, Ludwig Schoenefeld, Hoerbiger AG, Zug, Wolfgang Seidl, SeidlDesign, Stuttgart.

Der einzigartige singuläre Awards

Der CORPORATE DESIGN PREIS zeichnet Corporate Designs, Redesigns und ein CD aktualisierende Elemente aus. Seit 18 Jahren vergibt die Jury jährlich diesen singulären Award an ein brillantes und herausragendes Designprojekt für Unternehmen, Institutionen, Behörden, Kommunen, Länder, Produkte und Dienstleistungen.
Nachzügler liefern noch bis zum 15. Mai 2015 nach

Deine Ideen verdienen die Branchen-Öffentlichkeit!

HIer geht´s zur Registrierung.

Deine Ideen verdienen Öffentlichkeit!

Ranking-Punkte sammeln!

Eine Auszeichnung beim CDP erhält 24 Punkte im Kreativ-Ranking.

AKTUELLES CD KREATIV-RANKING

Der COPRPORATE DESIGN PREIS geht mit Höchst-Punkten in die Wertung ein! Nutzen Sie die Reputation dieses Awards für Ihr Marketing und Ihre Öffentlichkeitsarbeit.
Die Ausschreibung des Kreativ-Award 2015 läuft zur Zeit.

Jetzt einreichen.


Bewertungskriterien:

Bewertungskriterien des CORPORATE DESIGN PREIS:
Ein Grand Prix (Grand Award) zählt 8 Punkte. Die Auszeichnungen zählen wie Silber: 4 Punkte. Und diese Punkte werden mit dem Faktor 6 multipliziert und gehen so in das Ranking ein.

Kreative Spitzenleistungen beim CDP 2014

Q Kreativgesellschaft und Peter Schmidt Group sind die Hauptpreisträger des renommierten Awards – Erstmals auch Visual Identity als neue Wettbewerbskategorie.

 

Zum 17. Mal erwies sich der diesjährige CDP Corporate Design Preis als Leistungsbarometer r herausragende Arbeiten der Kreativbranche Europas. Mit der Ausschreibung prämierte die Jury aus Kreation und Marketing am 25. Juni 2014 erstmals auch Visual-Identity-Experimente. Die neue Award-Kategorie rdigt aktuelle Entwicklungen in Corporate Design und Branding, etwa Website-CD oder Editorial Branding.

 

Spitzenleistung im klassischen Corporate Design zeigt die Q Kreativgesellschaft mit ihrem Relaunch für die „Ensemble Musikfabrik“ (Köln). Die komplexe Umsetzung ist hauptpreiswürdig, befand das Expertengremium und verlieh den Corporate Design Preis 2014 an die Wiesbadener Agentur. Preisträger der neuen Kategorie „Visual Identity“ ist die Peter Schmidt Group für das Projekt „Linde Fascinating Gases“ der Linde AG (München). Die Hamburger Agentur räumte neben dem Award noch weitere vier von 21 Auszeichnungen ab. Zweifach wurde das Hamburger Studio EIGA-Design für die Projekte BVE Kids und adidas ausgezeichnet.

Die Nominees stehen fest

Direkter Link zu den Nominierten 2014.

Die Präsenzjurierung findet am 25. Juni im Frankfurter PresseClub statt.
Das Expertengremium aus Designern, Marketeers, Medien und der Wissenschaft wird die online gefundene Longlist diskutieren und daraus die Nominees für den CORPORATE DESIGN PREIS 2014 herausfiltern. Diese Nominees werden am Dienstag, den 2. Juli auf dieser Seite veröffentlicht.
Die Preisträger 2014 werden am Mittwoch, den 3. Juli 2014 bekannt gegeben.

Zum 17ten Mal wurde der renommierte und allein auf Corporate Designs bzw. Visual Identity Projekte fokussierte Kreativ-Wettbewerb ausgeschrieben.


Neue Kategorien sind in 2014 hinzugekommen.
Um dem erweitertem Begriff des Corporate Designs Rechnung zu tragen, hat der Award-Beirat empfohlen jetzt auch z.B. Kampagnenbrandings, Markeninszenierungen, Website-CDs, Editorial Brandings und auch Corporate Identity bzw. Visual Identity Experimente zugelassen.

Dieser CORPORATE DESIGN Award zeichnet Erscheinungsbilder und Visual Identity Designs (neue oder überarbeitete) aus. Arbeiten aus ganz Europa können eingereicht werden.

Die Jury vergibt jährlich den Corporate Design Preis an ein brillantes und herausragendes Corporate Identity Projekt für Unternehmen, Institutionen oder Produkte.
Darüber hinaus kann die Jury für außergewöhnliche Launch oder Relaunch-CDs Auszeichnungen aussprechen und CD-Arbeiten für die Publikation nominieren.

Der Gewinner des CORPORATE DESIGN PREIS (vergleichbar mit Grand Prix oder Platin) erhält die von dem chinesischen Künstler Ren Rong gestaltete und signierten Trophäe. Die Metallskulptur wurde speziell für diesen Design-Award entworfen und in limitierter Auflage hergestellt.

 

Das Jahrbuch 2013

Das vom Verlag  seltmann+söhne Kunst- und Fotobuchverlag in Lüdenscheid produzierte CORPORATE DESIGN PREIS ANNUAL 2013 ist im Handel oder beim Verlag erhältlich.

Die Gestaltung lag wiederum in den Händen von TLD Tom Leifer Design, Hamburg.

Der CORPORATE DESIGN AWARD 2013 geht an KW43!

Die Spitze des Corporate Design

 

Der CDP 2013 hat seinen Gewinner: Die Agentur KW43 Branddesign (Düsseldorf)  hat mit dem von ihr betreuten Entwicklung des Corporate Design der TRO GMBH die Jury überzeugt und den Award. Die Trophäe in Form der vom chinesischen Künstler Ren Rong gestalteten Skulptur "Wind"  geht damit 2013 an die beim diesjährigen Wettbewerb um das beste Corporate Design und Branding  erfolgreichste Agentur.

KW43 konnte nämlich neben dem Award auch drei der insgesamt 16 Auszeichnungen auf ihrem Kreativ-Konto verbuchen. Ebenso wurde den Agenturen Interbrand (3) und Juno GmbH (2) mehrfach Auszeich­nungen zuerkannt.

Der Corporate Design Preis spiegelt als solitäre Auszeichnung die Spitzen­stellung des  CD-Konzepts von TRO, dem Düsseldorfer Music Service. Das TRO-Konzept musste sich zuvor mit den 46 weiteren Wettbewerbsbeiträgen messen lassen, die sich in diesem Jahr als Nominees und damit für die Schlussrunde qualifizieren konnten. Sie haben sich allesamt auch den Zugang zum Jahrbuch Corporate-Design gesichert, in dem neben den ausgezeichneten Projekten auch grundlegende Beiträge zum Stand und der aktuellen Entwicklung des Corporate-Designs veröffentlicht werden. Diese Liste, die nach Abschluss der Jurierung ab sofort auch im Internet zu finden ist (www.corporate-design-preis.de), präsentiert nachgewiesene CD-Excellence und liefert damit der Kommunikationspraxis Beispiele beispielhafter Lösungen von CD-Aufgaben.

 

Die Jury konnte feststellen, dass "immer mehr gutes und professionelles CD auch für mittelständische Unternehmen aus dem B-2-B Bereich entdeckt werden kann, einfache Guidelines zunehmend volumige CD-Manuale ablösen und die Auftritte zum Teil mutiger werden", kommentiert aus der Jury Till  Brauckmann (siegerbrauckmann, Halver). Und sein österreichischer Kollege Martin Dunkl (Dunkl Corporate Identity (Pernitz/Wien) ergänzt: "Der Trend geht doch wieder zum starken Logo, das aber in großer Varianz angewendet wird. Verstärkt werden sekundäre Stilelemente als identitätsstiftende Elemente eingesetzt".



47 Arbeiten haben es auf die Shortlist 2013 geschafft

Großartige Ideen, herausragende Arbeiten, intelligente Konzepte.... Die Expertenjury war begeistert von der Mehrzahl der eingereichten Corporate Design Projekte.
Und Sie entschied in diesem Jahr bereits die für 2014 geplante neue Kategorie "Visual Identities" zu etablieren.

Die 30 nominierten Unternehmen: Abc&D, agentur mehrwert GmbH, Bel Epok GmbH, bemerkt gestaltung+kommunikation, Bruce B. GmbH, Büro für Linienführung GbR, büro rempen gmbh, Card eMotion, CLAUS KOCH, dan pearlman Markenarchitektur GmbH, GfG/Gruppe für Gestaltung, GRAMM Werbeagentur GmbH, hauser lacour kommunikationsgestaltung gmbh, Heine Warnecke Design GmbH, Interbrand, Jäger & Jäger, Jung von Matt / brand identity, JUNO GmbH & Co.KG, KMS TEAM GmbH, KOCHAN & PARTNER GmbH, KW43 BRANDDESIGN, labor b designbüro, MUTABOR Design GmbH, Process Brand Evolution, Scholz & Volkmer GmbH, Uder Corporation, Wirz Corporate AG, yellow design, Zeichen & Wunder GmbH, ZWO rundum kommunikation GmbH.

Die neue Kategorie VISUAL IDENTITIES:
Hier können Inszenierungen von Marken eingereicht werden:

Internetauftritte - Homepages - Cross-Media - Multimedia - Kampagnenidentitäten - Urban Design - Packaging - Signaletik - Informationsdesign - Editorial Design - Visuelle Autorschaft - Agenturprofile - Identity Experimente....

Präsenzjurysitzung in Frankfurt

Die Jurysitzung des 16. Internationalen Corporate Design Preis 2013 fand in Frankfurt am Main statt. Die Shortlist wird umgehend veröffentlicht.

Corporate Design Preis 2012 vergeben

CD-Excellence: Bikini Berlin

 

Eschborn, 02.07.2012. Markenzeichen definiert, Elemente für eine urbane Identität entwickelt - Corporate Design-Preis 2012 gewonnen. Herausragendes und beispielhaftes Corporate Design fand in diesem Jahr die CDP-Jury bei dem Wettbewerbsbeitrag "Bikini Berlin", einem CD-Projekt von Bayerische Hausbau Immobilien GmbH & Co. KG. , das von der Gregor & Strozik Visual Identity GmbH (Bochum) betreut wird.

Dieser "Grand Prix des Corporate Design" wurde am 28. Juni 2012 in Frankfurt am Main bei der Jurierung durch 20 Experten aus Industrie und Identitätsmanagement, Agenturen und Designstudios zum 15. Mal vergeben. Von den rund 80 Longlist-Wettbewerbsbeiträgen, die letztendlich in die dritte Bewertungsrunde der Jurierung 2012 gelangt waren, wurden weiteren zehn Spitzenarbeiten eine "Auszeichnung " zuerkannt, einem Preis, der dem "Gold" bei vergleichbaren Wettbewerben entspricht.

Weitere 20 Projekte erhielten beim Wettbewerb der Besten als Nominee die nur auf diesem Weg zu erlangende Eintrittskarte für das Jahrbuch Corporate Design 2012. Das Annual wird wiederum von TELLUS PUBLISHING (Hamburg) betreut und im Herbst diesen Jahres als Statusbericht zur Entwicklung des Corporate Design im deutschsprachigen Raum erscheinen.

 

Der Junior Corporate Design Preis 2012 ging gleichfalls bei der Jurysitzung in Frankfurt am Main in seine Endbewertung. Dabei ließen Jenni Wuestling und ihr Projektpartner Angelo Stitz mit der an der FH Pforzheim verfassten Arbeit "Alter Schlachthof" alle Mitbewerber hinter sich. Sie gewannen den Junior-Award des CDP und damit den vom Veranstalter gestifteten Scheck über 1.000 €. Dieses Projekt zeichnet sich durch seine Komplexität aus, beweist die Kraft eines  korporativen Auftritts und greift zugleich Neues auf, heißt es in der Bewertung  durch die Jury. Auch in diesem Bereich des CDP-Wettbewerbs, der bewusst auf den Kreis der Semester- und Diplomarbeiten der Design-Studierenden abstellt, gab es gleichfalls Auszeichnungen (5) und zwei Nominees. Sie alle kommen mit ihren Arbeiten in das CDP-Jahrbuch und damit zu einer individuellen und dauerhaften Förderung durch Publizität.

Die Wettbewerbsrunde 2012 in diesem einzigartigen Spartenwettbewerb kommentiert Award-Organisator Odo-Ekke Bingel (AwardsUnlimited) dahin, dass offensichtlich zunehmend CD-Projekte realisiert werden, die sich auf einzelne Produkte/Marken oder Dienstleistungsangebote konzentrieren. "Die  Unternehmen haben entdeckt, dass die Definition ihres Universums nur der Anfang auf dem Weg zu einem identitätsbasierten Unternehmens- und Markterfolg ist - jetzt sei zudem die Tiefe der Identitätsbildung gefordert, um einerseits als Ganzes zu bestehen und zugleich die Erfolge auf den Märkten kommunikativ zu begleiten und zu sichern." Man bleibe dementsprechend mit dem Corporate-Design-Preis nicht bei der Konzipierung eines globalen Rahmens für die Unternehmensidentität stehen. Dieser weiterhin bestehende Kern des Wettbewerbs werde sich daher in einer Fortschrei­bung der Wettbewerbsbedingungen für diesen Award niederschlagen, die bereits im nächsten Jahr modifiziert sein werden.

Online Einreichen

Benutzername
Passwort
 

Der Gold-Gewinner bei der 51. BERLINER TYPE: MUNICH URBAN COLAB

Titelseite des Bookazine "Munich Urban Colab"
Gold-Gewinner 2019: Blackspace München

Das Bookazine wurde gestaltet von BLACKSPACE München. UnternehmerTUM und die Landeshauptstadt München bauen gemeinsam ein neues Innovations-­ und Gründerzentrum für Smart City Solutions. Das Bookazine kommuniziert seinen Ansatz bereits in der Bauphase.

50. BERLINER TYPE JAHRBUCH jetzt im Buchhandel erhältlich: 29,80 Euro

Das repräsentative Jahrbuch zum 50. Jubiläum der BERLINER TYPE wurde von optimal media gedruckt und wird verlegt von SELTMANN+SÖHNE, Berlin. Es ist jetzt im Buchhandel, bei Amazon und im Shop erhältlich.

ISBN 978-3-946688-68-6 I Preis Euro 29,80. 

JAHRBUCH BERLINER TYPE 2016 im Buchhandel

CDP-ANNUAL 2014

Im Jahrbuch 2014 werden die Projekte der Gewinner, der Ausgezeichneten und Nominees auf 248 Seiten vorgestellt. Zur Zeit ist das Annual im Druck.
Im November sollte es im Buchhandel erhältlich sein.

TYPE Jahrbuch 2014

Im Buchhandel erhältlich. Im Shop von AMAZON. Oder natürlich auch direkt beim Verlag seltmann+söhne.

Jahrbuch BERLINER TYPE 2013

Jetzt im Buchhandel erhältlich. Oder beim Verlag seltmann + söhne.
Bei amazon erhalten Sie alle Ausgaben der letzten Jahre.

Top